Solothurn
Eisenplastik steht nach sechs Jahren wieder bei der Pädagogischen Hochschule

Nach sechs Jahren Abwesenheit steht die Eisenplastik «Objet Soleure» von Robert Müller frisch renoviert wieder auf ihrem Sockel bei der Pädagogischen Hochschule Solothurn. Am Dienstagmorgen wurde sie montiert.

Drucken
Teilen
«Objet Soleure» ist zurück bei der Pädagogischen Hochschule. Jetzt muss sie nur noch installiert werden.
11 Bilder
Ein Kran transportiert sie an ihren alten Standort.
Der Sockel wird vorbereitet.
Da kommt die Eisenplastik angeflogen
Fertig restaurierte Plastik «Objet Soleure» von Robert Müller wird wieder vor die Pädagogische Hochschule Solothurn gestellt
Die Plastik wird langsam gesenkt.
«Milimeterle» ist angesagt
Jetzt werden noch die Gurten gelöst
Die Eisenplastik steht

«Objet Soleure» ist zurück bei der Pädagogischen Hochschule. Jetzt muss sie nur noch installiert werden.

Hanspeter Bärtschi

Das sogenannte «Objet Soleure» von Robert Müller (1920-2003) ist das grösste Kunstwerk im öffentlichen Raum im Kanton Solothurn. Es wurde am Dienstagmorgen nach aufwendiger Restauration in der Ostschweiz an seinen ehemaligen Standort, der Terrasse der Pädagogischen Hochschule Solothurn, wieder montiert.

Müllers Werk aus dem Jahr 1974 konnte dank privater Initiative und Unterstützung des Kantons Solothurn, sowie der Mithilfe der Hochschule der Künste Bern restauriert werden. Ende 2007 wurde das Objekt aus Sicherheitsgründen von seinem Standort entfernt und zunächst wurde es eingelagert.

Das «Objet Soleure» wird am Mittwoch, 22. Mai um 18 Uhr offiziell wieder eingeweiht. Das Kunstmuseum Solothurn zeigt dazu eine Ausstellung. (frb)

Aktuelle Nachrichten