Ferienpass Solothurn

Ein wahrer Balanceakt für junge Einrad-Passagiere

In der Turnhalle Brühl in Solothurn testeten Kinder zwischen 7 und 13 Jahren das Einrad.

«Das ist ja bubieinfach!», ruft Fabrice selbstbewusst. Der Primarschüler hat sich mit 16 anderen Kindern zwischen 7 und 13 Jahren für den Ferienpass-Kurs «Einradfahren für Anfänger» in der Turnhalle Brühl angemeldet, und sitzt gerade zum ersten Mal auf einem Einrad. Nach dem für einige Kinder «bubieinfachen» Aufsteigen auf das wacklige Sportgerät wird es allerdings etwas kniffliger.

Barbara Jörg, Leiterin des Kurses und Sekretärin beim Einradteam Oberaargau, ermutigt die Schüler, erste Fahrversuche zu unternehmen. Dabei können sich die Kinder an einem Schwedenkasten oder an der Sprossenwand festhalten. Hier stossen bereits einige an ihre Grenzen – es sieht leichter aus, als es ist, das Gleichgewicht zu halten. Immer wieder ist ein Poltern zu hören, wenn eines der Einräder mitsamt seinem Passagier umkippt.

Nicht zu viel nachdenken

Während es einige Kinder zur Mitte des Kurses bereits schaffen, ein, zwei Meter, ohne Hilfe zu fahren, scheitert es bei anderen immer noch beim Aufsteigen. «Die jüngeren Kinder, «knorzen» immer etwas mehr als die älteren», erklärt Jörg. Bei den etwa 13-Jährigen komme aber oftmals schon wieder eine Hemmung dazu. «Man sollte ganz eiafach nicht zu viel nachdenken dabei». Sie selber fährt schon seit etwa zwei Jahrzehnten Einrad.

Von Hemmungen ist bei den 17 Ferienpass-Teilnehmern aber kaum etwas zu spüren. Ehrgeizig und fast unermüdlich steigen sie nach jedem Sturz wieder auf das Einrad auf und versuchen es noch einmal. Und teilweise wird der Ehrgeiz sogar von Erfolg gekrönt: Teilnehmerin Anna fährt nach eineinhalb Stunden schon fast ohne stützende Hilfe durch die Turnhalle. «Grundsätzlich kann jeder das Einradfahren lernen, sogar schon innerhalb von einer Woche», sagt Barbara Jörg.

Es brauche dazu aber eine tägliche Trainingszeit von etwa zwei Stunden. «Wir freuen uns, wenn wir den Kindern diesen Sport näher bringen können, so Jörg. Denn letztlich sei Einradfahren eine richtige Sportart und keine Zirkusnummer. Der anschliessende Selbstversuch bestätigt: Einmal die Balance gefunden, macht das Einradfahren richtig Spass.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1