Mit ihrem Auftritt in der Sendung «Glanz & Gloria» hat Millionärsgattin Irina Beller für Aufsehen gesorgt. Sie war zu Besuch in der Sendung, um ihr Buch «Mr. Rich! So heirate ich meinen Millionär» vorzustellen.

Einige Fragen, die ihr Moderator Dani Fohrler stellte, kamen bei ihr jedoch nicht wirklich gut an. So drohte sie schliesslich: «Sie langweilen mich - ich stehe jetzt auf und gehe.»

Glanz und Gloria-Auftritt: Millionärsgattin Irina Beller ist ausser sich

Doch weshalb hat sie sich eigentlich so aufgeregt? Im Interview mit «20 Minuten» erklärt die Millionärsgattin ihre Reaktion: «Die von ‹Glanz & Gloria› sagten, sie wollten über mein Buch ‹Hello Mr. Rich!› sprechen. Ich nehme mir die Zeit, fahre hin und was kommt? Irgendwelche uralten Sachen, die jeder längst kennt.»

Doch damit nicht genug. «Dieser Clown, der mich interviewt hat ist unfähig», lästert Beller weiter. «Er hat mir nicht einmal in die Augen geschaut und mein Buch hat er definitiv auch nicht gelesen.»

Die ganze Sendung sei langweilig und völlig unprofessionell. «Der Moderator muss froh sein, dass ich ihn nur kurz durchgekaut und wieder ausgespuckt habe, statt ihn ganz zu fressen», meint sie.

Für einen Moderator mit professioneller Ausbildung sei Fohrler nämlich ziemlich langsam. «Aber das ist vielleicht auch, weil er aus Bern kommt», vermutet die Millionärsgattin. Was sie nicht zu wissen scheint: Fohrler wohnt in Solothurn. Oder vielleicht ist dieser Unterschied für eine Jet-Set-Lady wie Beller einfach nicht der Rede wert.

Klage einreichen

Weiter droht Irina Beller sogar mit einer Klage. Denn Fohrler habe ihr unterstellt, dass sie ihr Buch nur für sich schreiben lassen hätte. «Diesen Vorwurf will ich nicht auf mir sitzen lassen. Deshalb spreche ich jetzt auch mit meinen Anwälten, um eine Klage gegen ‹Glanz & Gloria› zu prüfen», meint sie gegenüber der Tageszeitung. Sie könne beweisen, dass sie das Buch selbst geschrieben habe und kenne jede Seite auswendig. (jvi)