Mit einer spektakulären Aktion wurde am Wochenende der Aktionsmonat unter dem Oberbegriff «Platz da» lanciert. Die Aktion, die den öffentlichen Raum niederschwellig besser nutzen will, wurde von der Jugendarbeit des Alten Spitals initiiert und richtet sich an alle, die mitmachen wollen - also an Jung und Alt.

Besonderen Anklang fand offenbar die Idee von «Platz da», mit «Lismen» und dessen Resultat den öffentlichen Raum zu verändern - in diesem Fall das Brückengeländer der Kreuzackerbrücke, die einen bunt geringelten, wolligen Handlauf erhielt.

Damit ist es jedoch nicht getan, weitere Objekte bis hin zu Bäumen sollen folgen. Unter «Platz da» finden nun den ganzen Mai weitere Aktionen statt, so beispielsweise Workshops zum Thema Sport, Textildruck, Spiele, Graffiti, Legobau aber auch jugendpolische Diskussionen oder Referate. Bei schönem Wetter oder wenn «Platz-da»-Anässe stattfinden, ist auch die Spielstadt auf dem Kreuzacker geöffnet. (ww)