Kurz vor Ladenschluss noch Weihnachtsgeschenke besorgen, hastig gekauft und nie gebraucht. Der Event «Einfach mehr Zeitgeschenk als Weihnachtsstress», der kürzlich stattfand, hielt die Passantinnen und Passanten in der Solothurner Altstadt an, sich Gedanken zum Weihnachtsshopping und Nachhaltigkeit zu machen. Der kostenlose Event wurde von der Organisation «UP – Umweltplattform» mit einer Gruppe von Freiwilligen realisiert.

Hintergrund der Aktion: Die Vorweihnachtszeit soll besinnlich sein und doch sind viele Menschen im Weihnachtsstress. Für Freunde und Familie muss noch ein Weihnachtsgeschenk her, und zwar eines, das sich sehen lässt. Der Event in der Altstadt stellte die Frage ins Zentrum, ob ein hastig gekauftes Weihnachtsgeschenk denn wirklich Freude macht, oder ob das nicht auch anders geht.

Der Event hielt zum einen Inspirationen zu nachhaltigen Geschenken bereit, ob ein Zeitgeschenk für gemeinsame Stunden oder nette Worte für die Liebsten, zum andern konnten bereits gekaufte Geschenke am «Päckli-Tisch» nachhaltig und ressourcenschonend eingepackt werden.
Viele Passantinnen und Passanten blieben trotz Kälte stehen und zeigten sich interessiert. Hinter der Aktion steht die Organisation Umweltplattform, «UP» genannt, die in verschiedenen Städten der Schweiz durch regelmässige, kreative Pop-up-Veranstaltungen zu nachhaltigem Handeln im Alltag inspiriert. «Einfach mehr Zeitgeschenk als Weihnachtsstress» ist der erste Event in Solothurn, der in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Velohauslieferdienst Collectors
realisiert wurde.

«Einfach mehr» ist eine Veranstaltungsreihe zum Thema Suffizienz, die ebenfalls in Basel, Davos, La-Chaux-de-Fonds, Locarno und Zürich stattfindet. Im ¨Laufe des nächsten Jahres werden sieben weitere Events in Solothurn zum Thema Genügsamkeit stattfinden. (mgt)