Diese Fasnachtszeitungen können Sie 2021 lesen

Merken
Drucken
Teilen

«Gott zum Gruss. Ich und meine tapferen Historicusen frohlocken Ihnen die frohe Kunde zu überbringen, dass an der kommenden fünften Jahreszeit dr’Hudibras trotzt der Pestilentia auf dem Markte erworben werden kann», verkündet die Fasnachtszunft Hudibras Chutzen, nicht per Brieftaube, was der Tonfall vermuten liesse, sondern per E-Mail.

Gute Nachrichten kommen auch vom Postheiri. Die Redaktion beabsichtigt nächstes Jahr, eine Ausgabe zu veröffentlichen. Gleichzeitig wird er im 2021 sein 100-jähriges Bestehen feiern.

Ob die Schreibergilden von 11 Minuten oder vom Amzblatt auch eine Ausgabe drucken werden, ist derzeit noch nicht bekannt. (jfr)