HESO 2016
Die Wahl des schönsten Standes gewinnt ein Gartenbauer

Eine Jury hat die HESO-Stände unter die Lupe genommen und denjenigen von Gartenbau Egger als den schönsten befunden. Den Ehrenplatz belegt der Auftritt der AZ Medien respektive der «Solothurner Zeitung».

Wolfgang Wagmann
Drucken
Teilen
Die schönsten HESO Stände 2016
6 Bilder
Der Siegerstand der Gartenbau Egger AG in Solothurn.
HESO-OK-Präsident Urs Unterlerchner übergibt den zweiten Preis an Tabea Riesen (Marketing) am Stand der Solothurner Zeitung.
Der Stand der Solothurner zeitung, gestaltet durch Liliane Herzog.
Der drittplatzierte AEK-Stand.
Mit Urs Unterlerchner freut sich das AEK-Team über den dritten Rang.

Die schönsten HESO Stände 2016

Wolfgang Wagmann

Eines sei vorneweg gesagt: Die drei Toprangierungen für besonders schön gestaltete HESO-Stände vergab die Jury samt und sonders an Solothurner Firmen und Aussteller. Ganz obenaus schwang in der Halle 3 die Sitzlandschaft der Gartenbau-Firma Egger AG.

Geplant und realisiert hat den Siegerstand der stv. Geschäftsführer der Gartenbau Egger AG, Martin Tschopp. «Wir haben uns zum Ziel gesteckt, sämtliche Aspekte unseres Berufes sowie alle möglichen einsetzbaren Materialien beim Gartenbau zu zeigen.»

So verweisen Tschopp und sein Bauführer Urs Murer insbesondere auf die verschiedenen Bodenplatten, die mit einem plätschernden Springbrunnen auf einem natürlichen Steinblock, strengen Holzsitzmöbeln und einem japanischen Ahorn harmonieren.

Pressefotos als Blickfang

Den zweiten Preis vergab die Jury an den Stand der AZ Medien, Herausgeberin dieser Zeitung. Das von der visuellen Gestalterin Liliane Herzog aus Solothurn realisierte Gesamtkunstwerk in der Reithalle arbeitet mit mehreren Stelen, an denen Top-Pressefotos unserer Redaktionsmitglieder das HESO-Publikum zum Innehalten bewegen.

Ein EyeCatcher ist auch das riesige Panorama der Solothurner Altstadt mit der St. Ursen-Kathedrale und der Jurakette im Hintergrund, das die gesamte rückwärtige Wand umspannt. Am Stand der «Solothurner Zeitung» können die Pressefotos übrigens auch als Postkarten-Set erworben werden. Des weiteren lockt ein Schätzwettbewerb, bei dem es darum geht, eine erkleckliche Anzahl Gummibärli in einer Glasvitrine richtig zu erraten.

Seitens des HESO-OKs gratulierte Präsident Urs Unterlerchner den AZ Medien und ihrer Marketingmanagerin Tabea Riesen zum gelungenen Auftritt an der diesjährigen Herbstmesse Solothurn. Der dritte Preis ging an die AEK Solothurn, die mit ihrem doppelstöckigen, ganz in Blau gehaltenen Stand ebenfalls in der Reithalle für einen Blickfang sorgt.

Was es zu gewinnen gab

Wie immer zahlt sich auch diesmal das Engagement für einen schönen HESO-Stand aus: Der Sieger erhält 33 Prozent Ermässigung der Standgebühr (maximal 3300 Franken), für die anderen gibts entsprechend 22 und 11 Prozent.

Aktuelle Nachrichten