Orgenlkonzert

Die Sommerreihe in der St. Ursenkathedrale geht zu Ende

Bald steht in der St. Ursenkathedrale das letzte Konzert der Sommerreihe an.

Bald steht in der St. Ursenkathedrale das letzte Konzert der Sommerreihe an.

Für dieses Jahr steht am 11. August das letzte Orgelkonzert der Sommerreihe in der St. Ursenkathedrale an.

Diese Orgelkonzertreihe hat heuer unter speziellen Umstände stattgefunden: Um die Hygieneregeln einzuhalten, wurden die Konzerte immer zweimal durchgeführt: um 17.15 Uhr und um 20.15 Uhr. Es sei in der grossen Kathedrale nicht schwierig gewesen, die Regeln einzuhalten, erklärt Domorganist Benjamin Guélat. Die Konzerte seien immer gut besucht gewesen. «Wir haben im Vergleich zu den letzten Jahren keine Veränderungen bemerkt», sagt er.

Zum Abschluss spielt Jung-Min Lee ein Programm an der Hauptorgel der Kathedrale, mit der berühmten Toccata von T. Dubois, dem Finale der 1. Symphonie von L. Vierne, «Salut d’Amour» von E. Elgar, dem Concerto a-Moll von J. S. Bach und A. Vivaldi sowie opernhafter Orgelmusik von V. Petrali.

Jung-Min Lee ist in Südkorea aufgewachsen, studierte Orgel in ihrer Heimat, in Deutschland und Holland, bevor sie in die Schweiz kam. Sie ist Hauptorganistin der reformierten Kirche in Herzogenbuchsee. (szr)

Meistgesehen

Artboard 1