Kantonsschule
Die Solothurner zeigten am Tambouren-Wettbewerb ihr Können

90 Tambouren aus dem Verband Berner Jugendmusiken fanden sich zu den alljährlichen Einzel- und Sektionswettspielen an der Kantonsschule Solothurn ein.

Drucken
Teilen
Trommeln ist eine Sache der vollen Konzentration.

Trommeln ist eine Sache der vollen Konzentration.

Zur Verfügung gestellt

Dieses Jahr war es am Tambourenverein Solothurn, diesen Wettspielanlass durchzuführen. In drei Kategorien und an vier Jurywettplätzen wurde zuerst um den Sieg und Auszeichnungen in der Einzelkonkurrenz getrommelt. Die Herausforderung stellte dabei der mentale Aspekt des Wettspiels dar, nämlich das Können, das man sich im wochenlangen Training angeeignet hat, auf den Punkt genau abzurufen.

Dies gelang besonders gut den Trommelschülern des Tambourenvereins Solothurn, der in allen Kategorien den Sieger stellte. In der 3. Kategorie war dies Moritz Brügger, in der 2. Kategorie Guy Stemmer und in der 1. Kategorie Jeff Honold. Von den 15 Tambouren, die vom organisierenden Verein an den Start gingen, holten 10 eine Auszeichnung.
Der Nachmittag stand ganz im Zeichen des Sektionswettspiels, bei dem sich acht Gruppen in zwei Kategorien massen. In der 2. Kategorie holte sich das Trommelkollektiv Ittigen Köniz den Sieg. Die jüngere Sektion des TV Solothurn erreichte den guten 4. Rang. Der Sieg in der 1. Kategorie gehörte wiederum den Solothurnern, welche diese mit fast 6 Punkten Vorsprung für sich entschieden.

Das zahlreiche Publikum aus Freunden, Familien und Interessierten bot nicht nur dem TV Solothurn eine riesen Freude, sondern auch für alle Teilnehmer, die sich vor gefüllten Rängen präsentieren konnten. (khs)

Rangliste: www.tambourenverein.so

Aktuelle Nachrichten