Fasnacht Solothurn

Die Närrinnen und Narren sind schon in den Startlöchern bereit

Auf dem Markt: Die Fasnachtsplaketten mit dem Sujet 2013 - «Chli chüderle».

Auf dem Markt: Die Fasnachtsplaketten mit dem Sujet 2013 - «Chli chüderle».

Die Fasnacht 2013, obwohl noch weit weg, rückt näher: «Chli Chüderle» heisst das Motto fast logischerweise dieses Jahr. Das meiste läuft in «Honolulu», so Solothurns Name in närrischen Zeiten, wie immer. Neu ist: die UNO hat eine neue Homepage.

Ober-Ober Max Kaeser lud alle Fasnächtlerinnen und Fasnächtler zur Eröffnungssitzung der Vereinigten Fasnachtsgesellschaft Solothurn (UNO) in den «Löwen» ein. Und zahlreich erschienen sie, fast platzte die Beiz aus allen Nähten. Man merkte sofort, die Vorfreude auf die kommende Fasnacht ist riesig. Das erstaunt denn auch nicht angesichts des Mottos «Chli Chüderle», was den Ober-Ober zum Aufruf veranlasste: An der Fasnacht solle geflirtet werden, was das Zeug hält. Dafür erntete er zustimmenden Applaus. Kaeser bestätigte denn auch, dass die Fasnacht wie gewohnt auf guten Wegen ist und grösstenteils wie gewohnt abläuft. Neu hingegen ist die offizielle Homepage der Fasnacht, die unter «Fasnacht-Solothurn» allen Interessierten zugänglich ist.

Absperrungen aus Grenchen

Umzugschef Yves Hauri orientierte kurz über die beiden Fasnachtsumzüge vom 10. und 12. Februar. Die Route wird dieselbe sein wie 2012. Auch wolle er an den Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen, versprach Hauri. Die Sicherheit soll verbessert werden. So platziert man in der Vorstadt beim Volkshaus und beim «Oetterli-Rank» zusätzliche Vauban-Ständer. Pikant dabei: die Gitter werden von den Grenchnern zur Verfügung gestellt, was im Plenum zu lautem Beifall führte. Plakettennarr Toni Armbrust bestätigte in seinem Teil, dass auch die Plaketten angekommen seien und dem langjährigen hohen Qualitätsempfinden genügen würden.

Ehren-Ober-Ober Rosario Bertoli orientierte über die neue Homepage der UNO. Diese befinde sich aktuell noch im Aufbau, sei aber bald vollendet. Darauf sind Informationen rund um die verschiedenen Gruppen, Guggen und Anlässe enthalten sowie das vollständige Fasnachtsprogramm. Bereits jetzt könnten sich interessierte die Anmeldung für den Nachwuchsumzug von der Homepage herunterladen oder wie in alten Zeiten ein Formular beim Cherzejeger in der Altstadt holen. Anmeldungen für die Beizenprämierung gehen hingegen direkt an oohomax@solnet.ch (Anmeldeschluss ist der 31. Januar).

42000 Fasnachtsführer

Zuletzt konnte Max Kaeser noch verkünden, dass der Fasnachtsführer pünktlich an die Haushalte ausgeliefert werden wird und dieses Mal eine sagenhafte Auflage von rund 42000 Exemplaren haben wird. Zudem bedankte sich der Ober-Ober bei verschiedenen Institutionen wie der Einwohnergemeinde, dem BSU, der Stadtpolizei, dem Werkhof, den Samaritern und der MFK, ohne deren Mithilfe die Fasnacht nicht durchgeführt werden könnte.

Meistgesehen

Artboard 1