Kofmehlöffnungszeiten
Die klagenden Anwohner ziehen das Urteil nicht weiter ans Bundesgericht

Der Kofmehl-Entscheid des Verwaltungsgericht vom Dienstagmorgen war mit Vorsicht zu geniessen. Die klagenden Anwohner hätten die Möglichkeit gehabt das Urteil weiter ans Bundesgericht zu ziehen. Jetzt ist klar: Sie verzichten darauf.

Merken
Drucken
Teilen
Auch die Anwohner des Kofmehls akzeptieren das Urteil des Verwaltungsgerichts und wollen das Urteil nicht weiter ziehen.

Auch die Anwohner des Kofmehls akzeptieren das Urteil des Verwaltungsgerichts und wollen das Urteil nicht weiter ziehen.

Urs Lindt

Urs Tschaggelar, Anwalt der klagenden Anwohner: «Wir hatten erwartet, dass 2 Uhr bestätigt wird. Aber jetzt will das Verwaltungsgericht den Lärm an der Quelle bekämpfen. Wir schauen, was die Massnahmen bringen, es wurde ja auch ein Jahr Probezeit verfügt. Aber wir ziehen nicht ans Bundesgericht weiter», so der Grenchner Jurist.(ww)

Zur Verfügung gestellt