Zirkus
Der Circus Royal gastiert zum 50-Jahr-Jubiläum in Solothurn

Manege frei für den zweitgrössten Zirkus der Schweiz. Der Circus Royal wird 50 Jahre alt und macht Halt in Solothurn. Tierdressuren, Akrobatik und Clowns werden in den nächsten drei Tagen Solothurn verzaubern. Heute Donnerstag begann der Aufbau.

Simon Binz
Drucken
Teilen
 Der Aufbau ist seit Donnerstagmorgen 6.30 Uhr in vollem Gange.
20 Bilder
Der Circus Royal macht auf seiner Tournee halt in Solothurn
 Lamas, Esel, Pferde, Kamele und Hunde sind nur einige der Tiere, die bei der Zirkusshow zum Einsatz kommen.
 Der Circus Royal hat rund 120 Angestellte.
 Alles muss exakt stimmen. Das Zelt bietet am Schluss Platz für 800 Zuschauer.
 Der Aufbau des Zeltes dauert rund einen ganzen Tag – je nach Grösse des Zeltes länger oder kürzer.
 Die Pfähle werden mit Presslufthammer in den Boden gemeisselt. Das dauert auf dem steinigen Untergrund länger als zum Beispiel auf einer Wiese.
 In der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag ist der Circus in Solothurn angekommen.
 Die Zuschauerreihen zusammenzustellen dauert beim Aufbau am längsten.
 Der Esel Valentin gilt als geselliges Tier.
 Das ältere der Baby-Lamas ist gerade mal ein Jahr alt.
 Kommt ein Besucher zu nahe zum Gehege reagiert Papa-Kamel – ansonsten sei er aber ein sehr Lieber.
 Die beiden Baby-Kamele. Ein Jahr und Vier Monate sind sie alt.
 Die Stallmitarbeiter kümmern sich liebevoll um die Tiere. Ohne die Tierpfleger würde beim Zirkus nichts laufen.
 Im Moment wechseln die Kamele ihr Fell, darum sieht es so «zerlumpt» aus.
 Baby-Kamel Mercedes ist erst vier Monate alt.
 Auch Pferde gehören beim Zirkus mit dazu.
 Die Kamele sind immer wieder für eine lustige Grimasse gut.
 Die Watussi-Rinder gehören eher zu den gemütlichen Tieren.
 Sie sind sehr gesellige Tiere und stehen gerne nah beieinander.

Der Aufbau ist seit Donnerstagmorgen 6.30 Uhr in vollem Gange.

Simon Binz

Es wird gehämmert und geschraubt. Im Hintergrund hört man ein Schnauben der Kamele. Es ist wieder soweit: Der Circus Royal gastiert in Solothurn. Mit 120 Angestellten, mehr als 40 Grosstieren und dem Jubiläumsprogramm zum 50. Geburtstag im Gepäck, ist der Zirkus in der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag in Solothurn angekommen. Hier wird er in den nächsten drei Tagen sechs Aufführungen haben. Na dann: Manege frei!

Aktuelle Nachrichten