Letzte Vorstellungen

Der Circus Monti gastiert noch bis am Sonntag in Solothurn

Der Circus Monti hat seine Zelte zwischen dem Campingplatz und der Badi am Aareufer aufgeschlagen. Bild: Wolfgang Wagmann

Der Circus Monti hat seine Zelte zwischen dem Campingplatz und der Badi am Aareufer aufgeschlagen. Bild: Wolfgang Wagmann

Am Aareufer zwischen der Badi und dem Campingplatz in Solothurn können Interessierte bis am Sonntagnachmittag noch fünf Vorstellungen im Circus Monti besuchen.

Noch stehen die Zelte der Herbstmesse Solothurn HESO, und es wird bis zur nächsten Woche dauern, ehe sie weg sein werden. So steht der Platz hinter der Reithalle für den Circus Monti nicht zur Verfügung – er hat deshalb seine Zelte Anfang Woche am Aareufer zwischen der Badi und dem Campingplatz aufschlagen müssen. Nach zwei Mittwochsvorstellungen stehen nun bis am Sonntagnachmittag noch fünf Vorstellungen auf dem Programm.

Ein regelrechter «Jour de fête»

In seinem 35. Jahr setzt der Circus Monti auf Jahrmarktstimmung in der Manege. «Inspiriert durch das bunte Treiben, die lebensfrohe Energie, die exotischen Düfte, die kreisenden Bewegungen der Karusselle, die wirbelnden Kurven der Bahnen, die unverkennbaren Schausteller und die tanzenden Menschen», entstehe auf dem Dorfplatz mitten im Zirkuszelt ein ausgelassenes Volksfest für Gross und Klein, ein «Jour de fête» eben, hält die Monti AG in ihrem aktuellen Programmbeschrieb fest. Das bunte Treiben des Ensembles folgt dem Konzept und der Regie von Andreas Manz und Bernhard Stöckli. Für die Choreografie zeichnet Colette Roy verantwortlich, für die Musik Thierry Epiney und für die Kostüme Olivia Grandy. Das Lichtkonzept hat Christoph Siegenthaler erarbeitet. Nächste Woche gastiert Monti dann in Bern. (szr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1