Kantonspolizei Solothurn
Den «Tatort» gibts nicht nur sonntags: Polizisten zeigen, wie sie arbeiten

In der «Rythalle» in Solothurn zeigt die Kantonspolizei Solothurn am Samstag, 20. April 2013, dass es den «Tatort» nicht nur sonntags gibt. Spuren, Hinweise, Zeugen: Besucher können die Arbeit der Polizei hautnah mitverfolgen.

Drucken
Teilen
Ausschnitt aus dem Flyer zum Anlass «Bei uns gibts den Tatort nicht nur sonntags».

Ausschnitt aus dem Flyer zum Anlass «Bei uns gibts den Tatort nicht nur sonntags».

Zur Verfügung gestellt

Das Krimifestival Criminale ist am Mittwochabend eröffnet worden. Mit dabei war auch Thomas Zuber, Kommandant der Kantonspolizei Solothurn. Noch bis zum 21. April 2013 werden in Bern, Solothurn, Burgdorf und Thun Krimi-Lesungen abgehalten.

Der Anlass wird auch von der Kantonspolizei Solothurn genutzt, um den Krimi-Fans einen einmaligen Tag zu bieten. Am Samstag, zwischen 9 Uhr und 17 Uhr, hat die Bevölkerung die Möglichkeit, in der «Rythalle» die Arbeit der Kriminalpolizei hautnah mitzuerleben. Anhand eines «Tatortes» werden die Spezialisten zeigen, wie sie vor Ort arbeiten.

Mit der Arbeit am Tatort sind die Ermittlungen jedoch noch lange nicht abgeschlossen. Danach beginnt die Auswertung der sichergestellten Spuren, Hinweise werden überprüft und Zeugen befragt.

Spurensicherung und «live»-Verhaftung

Am Samstag haben die Besucher die Gelegenheit, am Ort des Verbrechens, bei einer Einvernahme oder bei der Spurensicherung live dabei zu sein. Ebenfalls werden auf dem Aussengelände Polizeifahrzeuge, die Polizeihunde und eine inszenierte Verhaftung zu sehen sein.

Die Vorführungen finden zu folgenden Zeiten statt:

  • Der nachgestellte Tatort: Die Polizei baut einen kompletten Tatort nach und zeigt, wie die Arbeit am Tatort abläuft. 09.15 / 11.15 / 13.45 / 15.45 Uhr
  • Die inszenierte Verhaftung: Auf dem Aussengelände wird die Festnahme nach einer Verfolgung gezeigt. Zudem sind dort verschiedene Polizeifahrzeuge zu sehen, das Polizeiboot und ein Gefangenentransporter. Dank Live-Übertragung aus der Alarmzentrale erfahren Besucher, welche Einsätze die Polizei derzeit bewältigen. 10.00 / 12.00 / 14.30 / 16.30 Uhr
  • Die Arbeit der Hundeführer: Die Hundeführer geben einen exklusiven Einblick in ihre Arbeit - das perfekte Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund. 10.30 / 13.00 / 15.00 / 16.45 Uhr

Weitere Informationen zum Anlass finden Sie laufend auf der Website der Kantonspolizei Solothurn. «Bei uns gibts den Tatort nicht nur sonntags» ist öffentlich und kostenlos.

Aktuelle Nachrichten