Medienhaus Solothurn

Das wünscht sich die Politik vom neuen Medienhaus

Das wünscht sich die Politik von den Solothurner Medien

Das wünscht sich die Politik von den Solothurner Medien

Am Montag ist das Medienhaus Solothurn im Beisein zahlreicher geladener Gäste offiziell eröffnet worden. Im az-Video-Interview erklären Politiker, was sie sich vom neuen Zuhause der az Solothurner Zeitung und von Radio 32 wünschen.

Ein ganz besonderes «WG-Einweihungsfest» lockte heute Mittag 130 geladene Gäste an die Zuchwilerstrasse. Dort zeugen grosse Lettern vor dem ehemaligen Vogt-Schild-Gebäude von der verwirklichten Idee: Das Medienhaus Solothurn ist nun nicht nur das Zuhause der az Solothurner Zeitung, sondern beherbergt seit dem 6. September auch die Studios, die Redaktion und die Administration des Radio 32.

Rundgang an der Eröffnung des Medienhauses Solothurn

Rundgang durch das Medienhaus

Neben den Feierlichkeiten bot der Tag der offenen Tür auch die Gelegenheit, die medienpolitische Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Region zu reflektieren.

So auch Landammann Christian Wanner, der Grussworte der Regierung ausrichtete und überdies einen zuversichtlichen Blick nach vorne wagte: «Wir freuen uns, dass man in unserem Kanton auch in diesem Bereich eine medienpolitische Zukunft hat und haben will.»

Seit 16.00 Uhr sind nun die Türen für alle offen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1