Frauentag

Das Thema Lohnungleichheit sorgte im «Kreuz» für rote Köpfe

Anlässlich des Internationalen Tages der Frau fand im Restaurant «Kreuz» der Anlass «Frauentag» statt. (Archivbild)

Anlässlich des Internationalen Tages der Frau fand im Restaurant «Kreuz» der Anlass «Frauentag» statt. (Archivbild)

Die alljährliche Tradition des «Frauentag» im Solothurner «Kreuz» wurde durch eine neue Generation wiederbelebt. Am Internationalen Tag der Frau diskutierten Frauen, Männer und Menschen dazwischen über Chancengleichheit und Rollenmodelle.

Ein älterer Herr huscht im «Kreuz»-Saal an der Abendkasse des Anlasses «Frauentag» vorbei. Er hebt beide Hände und sagt entschuldigend: «Oh, da will ich nicht stören».
Dass der Anlass am Donnerstag nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer und Transmenschen gedacht war, wurde spätestens beim Input von Sascha Rijkeboer über Geschlecht und Transidentität klar.

Durch den Generationenwechsel im Organisationskomitee des Frauentags haben sich neue Thematiken wie eben die Toleranz und das Verständnis gegenüber Transidentität dazugesellt. Rijkeboer sensibilisierte und informierte mit einer natürlichen Art.

Die beiden Spoken-Word-Artistinnen Tuwa Stettler aus Bern und Lisa Christ aus Olten begeisterten mit treffenden Pointen und ironischen Kommentaren, ärgerten sich gemeinsam mit dem Publikum über Lohnungleichheit und Sexismus. Es wurde geschmunzelt, herzhaft gelacht und ab und zu ging ein empörtes Raunen durch den Saal.

Auffallend war das alters- und geschlechterdurchmischte Publikum, welches zwischen den Inputs und Auftritten bei Wein und Blätterteiggebäck angeregt über Chancengleichheit, Rollenmodelle und die Welt diskutierte. Man war sich einig, dass Sexismus und Diskriminierung aufgrund des Geschlechts nach wie vor in der Gesellschaft verankert sind und im Berufsleben, aber auch in sozialen Bereichen zu Benachteiligungen führen. Besonders die Problematik der Lohnungleichheit in Schweizer Unternehmen sorgte bei vielen für rote Köpfe. Nach den Auftritten folgte ein offenes Ende mit Bar, Musik und Tanz.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1