Das seit Jahrzehnten beliebte Reitsportzentrum im Naherholungsgebiet der Stadt Solothurn steht seit Anfang September unter der Leitung von Priska Däppen und Benno Wyss. Man habe mit diesen beiden Pferdefachleuten eine sehr gute Lösung gefunden, freut sich Rudie Wallerbosch (VR-Präsident der Reitsportanlage Steinerhof AG).

Die 38-jährige Priska Däppen hat ihre Ausbildung bei Paul Weier abgeschlossen. Nach verschiedenen Stationen in Reit- und Privatställen, war sie bereits Ende der Neunziger Jahre als Angestellte im Steinerhof tätig gewesen. Ferner arbeitete sie im Rosegghof mit Therapiepferden. Zusammen mit ihrem Lebenspartner, dem bekannten Pferdeosteopath Benno Wyss, sei sie schon längere Zeit auf der Suche nach einem eigenen Betrieb gewesen.

Dabei sei ihr immer der Steinerhof als Wunschlösung im Kopf herumgeschwirrt. Priska Däppen wird im Steinerhof von Anfängerkursen bis zur Weiterbildung von fortgeschrittenen Reitern die ganze Palette an Ausbildung anbieten können. Mit Benno Wyss an ihrer Seite kann sie und die Pensionäre im Steinerhof auf einen der wohl erfahrensten Pferdefachleuten zählen.

Der 56-jährige Wyss, der von Kindsbeinen an mit Pferden zu tun hatte und dessen Vater Pionier in der Schweizer Vollblutzucht war, hat sich als Pferdeosteopath einen Namen gemacht. Zudem ist er mehrfacher Schweizermeister im Westernreiten.

«Ein Augenmerk legen wir auch auf die Ausbildung von jungen Pferden. Auf die Beziehung zwischen Pferd und Reiter legen wir auch grossen Wert. Bei uns haben Interessierte die Möglichkeit sowohl den englischen wie auch den Westernreitstil zu erlernen» freuen sich die beiden, welche nun der traditionsreichen Reitschule auf allen Stufen neues Leben einhauchen wollen und auch ein Lehrbetrieb für angehende Pferdefachleute sein werden. (mgt)