Was bereits seit einiger Zeit als Idee im Raum stand, nimmt nun langsam Gestalt an. Aus dem historisch denkwürdigen Aarhof an der Römerstrasse wird ein Ärztehaus. Bereits im Oktober hatte Andreas von Roll, der eine Orthopädiepraxis in Solothurn betreibt, angekündigt, das 1610 erbaute und seit 15 Jahren stillstehende Sommerhaus zu kaufen und umzubauen.

Der Kauf des Anwesens ist zwischenzeitlich über die Bühne gegangen. Nun befindet sich das «Schlössli» mit üppigem Umschwung seit einigen Tagen im Umbau. Dabei kamen auch einige verborgene baugeschichtliche Trouvaillen zum Vorschein: alte Balkenstrukturen, robustes Mauerwerk oder Fensterscheiben aus den Anfangszeiten.

Vieles im Haus soll und kann erhalten bleiben. «Es wird hier ja keine Operationsräumlichkeiten geben», erklärt von Roll. Somit können die Räumlichkeiten wohnlich eingerichtet werden. Bis Herbst 2017 soll das ambitionierte Projekt umgesetzt sein.

«Wir haben schon viele interessierte Ärzte, die sich hier mit ihrer Praxis niederlassen wollen», verdeutlicht von Roll. Der grösste Eingriff wird der Einbau eines von aussen nicht sichtbaren Lifts sein. Neben Praxisräumlichkeiten sind auch Gruppenräume oder ein Röntgenraum geplant.