Neujahrskonzert

Brassklänge treffen in Solothurn auf Gospelmusik

Der Gospelchor «Wegeso»

Der Gospelchor «Wegeso»

Zum Jahresstart lädt die Stadt Solothurn zu einem Konzert mit der Brass Band Solothurn und dem Gospelchor «Wegeso» ein.

Die Brass Band Solothurn existiert bereits seit fast 100 Jahren. Sie wurde 1930 unter dem Namen «Arbeitermusik Solothurn» gegründet und musizierte damals noch in Harmonie-Besetzung. Der Wechsel zur Brass-Band-Besetzung erfolgte 1969. Nach englischem Vorbild spielte die Brass Band von da an ausschliesslich auf Blechblasinstrumenten und nahm bereits 1970 zum ersten Mal am Schweizerischen Brass-Band-Wettbewerb in Crissier teil. Heute musiziert die Formation unter der musikalischen Leitung von Martin Bütikofer.

Breite Stilpalette

Für das Neujahrskonzert hat sich die Brass Band mit dem «Wegeso»-Gospelchor unter der Leitung von Urs Rickenbacher zusammengetan. Der Chor, der nicht zuletzt wegen seinen Auftritten am Märetfescht bekannt ist, setzt sich aus rund 45 Personen aus den Kirchen der «Wegeso» zusammen. Diese Abkürzung steht für «Weggemeinschaft Solothurn», unter der die Freikirchen und Kirchen gemeinsame Aktionen durchführen. Am Neujahrskonzert werden die beiden Formationen eine breite Palette von Musikstilen präsentieren. Das Repertoire reicht von Klassik bis zu traditioneller irischer Musik.

Im Anschluss an das Konzert von Mittwoch 2. Januar um 10.30 Uhr im Konzertsaal offeriert die Stadt Solothurn im kleinen Konzertsaal das traditionelle Neujahrsapéro. Tickets zu 25 Franken (Jugendliche bis 16 Jahre: 5 Franken) können im Vorverkauf bei Region Solothurn Tourismus (Tourismusbüro, Hauptgasse 69), bei der Regiobank in Solothurn, Zuchwil und Biberist oder dann auch über das Internet (www.ticketino.ch) bezogen werden. Die Sitzplätze sind nummeriert. Freie Plätze sind am Konzerttag aber auch direkt an der Tageskasse im Konzertsaal erhältlich.

Die Brass Band Solothurn

Die Brass Band Solothurn

Meistgesehen

Artboard 1