Jahreskonzert
Brass Band Solothurn hat von Tuten und Blasen sehr wohl eine Ahnung

Am Samstag ist im Solothurner Konzertsaal das Jahreskonzert der Brass Band Solothurn. Einen grossen Teil bestreitet der Nachwuchs: Seit gut einem Jahr hat die Formation eine eigene Jugendgruppe.

Lucien Fluri
Drucken
Teilen
Die Brass Band mit Dirigent Martin Bütikofer (ganz links) und SOL-Brass-Kids-Leiterin Claudia Flury (2. v.l.).

Die Brass Band mit Dirigent Martin Bütikofer (ganz links) und SOL-Brass-Kids-Leiterin Claudia Flury (2. v.l.).

Lucien Fluri

Etwas gedämpft ist jeden Mittwochabend am Landhausquai Blasmusik zu hören: Im obersten Stock der Jugendherberge probt dann die Brass Band Solothurn. 25 Bläserinnen und Bläser üben und kommen nur dann aus der Puste, wenn, wie diese Woche, der Lift nicht funktioniert.

Morgen Samstag spielt die Band nun im Konzertsaal. Einen grossen Teil der Darbietung bestreitet die neunköpfige Nachwuchsgruppe. «Wir sind mächtig stolz sie», sagt Vereinsmitglied Thomas Strähl. In den letzten anderthalb Jahren ist sie aufgebaut worden. Neun Jugendliche üben jeden zweiten Mittwoch unter Leitung von Claudia Flury. «Neue Bandmitglieder zu rekrutieren ist schwierig», begründet Strähl die Nachwuchsförderung. «Wir können nicht automatisch von den Jugendmusiken Nachwuchs erwarten.»

Seit eineinhalb Jahren ist nun auch Martin Bütikofer Dirigent der Brass Band. «Mit seiner Wahl haben wir Schwung erhalten», sagt Strähl. Hartnäckig werde jeden Mittwoch geübt. 25 Bläserinnen und Bläser sind in der Band aktiv. Regelmässig nimmt der Verein am Schweizerischen Wettbewerb in Montreux teil. Letztes Jahr hat er den dritten Rang in der dritten Stärkeklasse geholt. «Von Tuten und Blasen wohl eine Ahnung» steht auf dem Flyer der Brass Band.

Drei Solisten am Konzert

«Dimensions of Brass» oder: «Was macht eine Brass Band zu einer Brass Band?» ist das Motto des Konzertes. «Etwas warme Luft, ein Rohr, Musikalität», kokettiert Strähl. Tatsächlich steckt viel mehr dahinter: Mit dem «Posthorn Galopp» steigt Solistin Claudia Flury in den zweiten Konzertteil ein. Zwei weitere Solisten bereichern das Konzert. Den ersten Teil bestreitet die Nachwuchsband SOL Brass Kids. Fünf Stücke spielen sie. Von «Wilhelm Tell» bis zu «Heimweh» von Plüsch.

Jahreskonzert der Brass Band Solothurn, Samstag, 6. April, 20 Uhr im Konzertsaal, Eintritt 15 Fr.; Essen ab 19 Uhr.

Aktuelle Nachrichten