Solothurn

Brand bei der Öufi Bier Brauerei – waren es zeuselnde Kinder?

Bei der Öufi Bier Brauerei gerieten Paletten mit Flaschen in Brand.

Am Freitagabend sind bei der Öufi Brauerei Paletten mit Flaschen in Brand geraten. Es entstand ein Sachschaden von einigen Tausend Franken. Laut der Polizei dürfte der Brand vorsätzlich gelegt worden sein.

Eine Passantin bemerkte am Freitag kurz nach 18.30 Uhr, dass bei der Öufi Bier Brauerei an der Fabrikstrasse in Solothurn Paletten mit Flaschen brennen, schreibt die Kantonspolizei Solothurn in einer Medienmitteilung. Die ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand rasch bekämpfen. Verletzte gab es keine. Gemäss Polizeiangaben entstand ein Sachschaden von einigen Tausend Franken.

Erste Ermittlungen haben ergeben, dass der Brand mutwillig gelegt worden sein dürfte, heisst es weiter. Im Bereich der Paletten wurden Kinder gesehen, die möglicherweise im Zusammenhang mit dem Brand stehen. 

Die Kantonspolizei Solothurn vermutet, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde.

Die Kantonspolizei Solothurn vermutet, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde.

Personen, die nähere Angaben zu den Kindern machen können, oder die Kinder selber, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn (Tel.: 032 627 71 11) zu melden.

Die Polizeibilder vom August: 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1