Solothurn
Bipperlisi kann nicht mehr bremsen und kracht in Auto

Bei einer Ausfahrt in der Baselstrasse in Solothurn ist am Mittwochabend ein Auto vom herannahenden Bipperlisi erfasst worden. Verletzt wurde niemand.

Merken
Drucken
Teilen
Der Autofahrer wurde nicht verletzt.

Der Autofahrer wurde nicht verletzt.

Kapo SO

Der 53-jährige Autolenker wollte gegen 17.20 Uhr aus einer Ausfahrt in die Baselstrasse in Richtung Solothurn einbiegen. Dabei übersah er den von Solothurn herkommenden Zug der aare seeland mobil (asm). Der Lokführer leitete zwar eine Schnellbremsung ein, konnte jedoch eine heftige Kollision mit dem Personenwagen nicht verhindern.

Der Wagen wurde von der Front des Zuges an der rechten Seite erfasst und gegen einen Lichtkandelaber geschleudert. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Im Zug befanden sich rund 60 Fahrgäste.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10'000 Franken.

Verkehr behindert

Wegen des Unfalls schaltete die Ampel bei der Haltestelle St. Katharinen automatisch auf rot. Dies führte im abendlichen Verkehr zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr wurde von der Polizei geregelt. Die Bahnstrecke blieb bis 18.30 Uhr gesperrt; für die Fahrgäste wurde ein Ersatz mit Bussen eingerichtet. (mgt/ldu)