Bike Days

Biker fliegen in Solothurn wieder durch die Luft

Heute Freitag starten die Bike Days mit dem traditionellen Öufi Cup. Bis Sonntag werden tausende Veloverrückte jeder Generation nach Solothurn strömen.

Trailer zu den Bike Days 2016

Trailer zu den Bike Days 2016

Der Öufi Cup ist der actionreiche Auftakt der Bike Days (namensgebend ist natürlich Solothurns Glückszahl Elf). Um 18.30 Uhr wird der Startschuss von Stadtpräsident Kurt Fluri abgefeuert. 


Auf die Räder schwingen sich u.a. die Enduro-Profis und Gehrig-Twins Carolin und Anita, Kunstturn-Europameisterin Ariella Käslin, SCB-Verteidiger und Schweizer Meister Justin Krüger und Ski-Weltcupsiegerin Zoë Haas.

Zum ersten Mal dieses Jahr stellt sogar die Stadtpolizei Solothurns ein eigenes Team! Insgesamt starten 11 Teams – wie könnte es anders sein...

Das sagt OK-Präsident Erwin Flury zu den Bike Days 2016

Das sagt OK-Präsident Erwin Flury zu den Bike Days 2016

Dass alle Stände richtig stehen, braucht jede Menge Vorbereitung:

Thomas Eberle, Produktionsleiter und OK-Mitglied der Bike Days erklärt, was es braucht, damit alle Stände richtig stehen

Thomas Eberle, Produktionsleiter und OK-Mitglied der Bike Days erklärt, was es braucht, damit die Bike Days reibungslos über die Bühne gehen können.

Schon bevor es mit dem Programm losgeht, haben sich die ersten Fahrer in Solothurn umgesehen. 

Im Video sieht das noch viel spektakulärer aus!

Publikumsmagnet sind neben dem Öufi-Cup die Velo-Expo mit Testmöglichkeiten und abwechslungsreicher Active Zone, der Swiss Bike Cup und die internationalen Wettkampfserien MTB-Dirtjump und BMX-Flatland.

Am Freitagabend gibt es einen ersten Vorgeschmack auf den BMX-Flatland-Contest vom Samstag und Sonntag: Mit dem Battle of Nations eröffnen die BMX-Flatlander die erste Bike Night. An der Bike Night vom Samstag treten sie im Disziplinen-Duell gegen fünf Kunstradfahrerinnen und -fahrer an, unter ihnen Junioren-Europameister und Weltrekordhalter Lukas Kohl und Junioren-Schweizermeisterin Nathalie Walter. An beiden Abenden sorgen DJs dafür, dass die Action und Party in der Rythalle noch bis in die frühen Morgenstunden weitergeht.

BMX Flatland World Circuit

Der BMX Flatland World Circuit macht insgesamt fünf Stopps rund um den Globus. Den Bike Days kommt die Ehre zu, Auftakt der Tour zu sein. Entsprechend werden die Topplatzierten der Weltrangliste in der Solothurner Rythalle gegeneinander antreten und diese zum Kochen bringen: Der amtierende Weltmeister Viki Gomez (ESP), die dreifachen World Circuit Champions Matthias Dandois (FRA) und Yohei Uchino (JAP) sind nur drei davon.

Nicholi Rogatkin tritt zur Titelverteidigung im MTB-Dirtjump an

Der Amerikaner Nicholi Rogatkin begeisterte bereits letztes Jahr an den Bike Days und holte mit seinem Corked 720 den ersten Platz. Seinen Konkurrenten Matt Jones, Tomas Zejda und Co. dürfte es dieses Jahr nicht leicht fallen, ihm den Titel streitig zu machen: Erstens führt der junge Rogatkin aktuell die Weltrangliste an. Zweitens reist er mit einem neuen Trick im Gepäck nach Solothurn: Der sogenannte Twister, eine Dreifach-Umdrehung, die Rogatkin selber erst seit wenigen Wochen beherrscht.

Rogatkins Tricks sind aber nicht das Einzige, das neu ist: Mit Kathi Kuypers vom Team Gravity Girls startet dieses Jahr auch eine Frau in der männerdominierten Disziplin des MTB-Dirtjump!

Nachwuchsförderung durch Schweizer Qualifikation

Am Samstag findet zum ersten Mal in der Geschichte der Bike Days eine Schweizer Qualifikation statt. 8 Fahrer zwischen 15 und 27 Jahren werden an dieser um die Teilnahme am internationalen Contest kämpfen. Es starten: Stephen Brullé aus Le Bouveret (VS), Dario Thierstein aus Münsingen (BE), Lucas Huppert aus Niederweningen (ZH), Oliver Hertach und Josiah Rohrer, beide aus Zürich (ZH), Lukas Studer aus Steffisburg (BE), Baldur Mündli aus Bäretswil (ZH) und Chris Räber aus Bremgarten (AG).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1