Solothurn
Bike Days: Racing Cup, Luftsprünge und Eliminator-Rennen durch die Altstadt

Vom 3. bis 5. Mai dreht sich in Solothurn alles um das Zweirad. Jetzt haben die Organisatoren der Bike Days 2013 das Programm bekanntgegeben. Als Highlights gelten der BMC Racing Cup, das Eliminator-Rennen und der Highest Air MTB-Dirt Contest.

Drucken
Teilen
Der Schanzengraben wurde 2012 beim BMC-Cup zu einer tollen Bike-Arena.

Der Schanzengraben wurde 2012 beim BMC-Cup zu einer tollen Bike-Arena.

Hans Peter Schläfli

Die Rennserie des BMC Racing Cup macht in Solothurn ihren dritten Stopp. Zwei Rennen sind schon vorbei und die Welt-Nr.1 Nino Schurter aus Chur hat die Nase ganz vorn, dicht gefolgt vom zweifachen Olympia-Sieger Julien Absalon aus Frankreich.

Am Samstag, 4.Mai, geben sich die beiden Top-Fahrer im stark besetzten Racing Cup ein weiteres Duell an den Bike Days. Bei den Elite-Frauen ist die Top-Mountainbikerin Esther Süss (Küttingen) dabei, die bis jetzt beim BMC Racing Cup mit Abstand an erster Stelle steht. Süess ist seit Jahren ungeschlagen an der Spitze und war auch schon Weltmeisterin im Mountainbike-Marathon.

Starke Konkurrenz vom Landsmann

Beim BMX-Flatland-Contest sind die zwei weltbesten Rider Matthias Dandois (FRA) und Viki Gomez (ESP) dabei. «Diese beiden Fahrer treten sehr selten gegeneinander an und das wird sicher ein aussergewöhnliches Duell», wird Fabienne Lovece, die Programm-Verantwortliche, in einer Mitteilung zitiert.

Zur Verfügung gestellt

In der MTB-Dirtjump-Disziplin war Sam Pilgrim aus England letztes Jahr der Star schlechthin und räumte beim Dirtjump-Contest mit seinen Backflip-Superman-Sprüngen alles ab. Dieses Jahr ist er wieder dabei, erhält aber starke Konkurrenz von seinem Landsmann Sam Raynolds.

Premieren an den Bike Days

Zum ersten Mal in Solothurn findet dieses Jahr das Eliminator-Rennen statt, das als offizielles Selektionsrennen der Schweizer Athleten für die Europameisterschaften zählt. «Es ist toll, können wir zum ersten Mal das kurze und schnelle Eliminator-Rennen durchführen. Und dies mit einer Top-Besetzung mit Hermida, Schurter, Flückiger und Co. Sogar der kürzlich operierte Ralph Näf, der Weltmeister in dieser neuen Disziplin, möchte teilnehmen. Es geht über barocke Treppen und durch enge Gassen in der Solothurner Altstadt und dies macht es sehr spektakulär für alle die mitfahren und zuschauen», sagt Erwin Flury, OKPräsident.

Zur Verfügung gestellt

Zudem gibt es erstmals den Highest Air MTB-Dirt Contest, bei dem mit Mountainbikes in eine Höhe von sieben bis acht Metern gesprungen wird. (mgt)

Mehr Informationen zum Anlass: www.bikedays.ch

Aktuelle Nachrichten