Bahnhof Solothurn
Betrunkener Velofahrer stürzt in Unterführung und verletzt sich schwer

Er wollte die Rampe beim Gleis 1 hochfahren und krachte in die Mauer: Ein 40-jähriger Velofahrer verletzt sich am Freitag schwer. Der Atemlufttest zeigte: Er war betrunken.

Merken
Drucken
Teilen
Der Mann wurde beim Unfall schwer verletzt (Symbolbild)

Der Mann wurde beim Unfall schwer verletzt (Symbolbild)

Keystone

Ein alkoholisierter Velofahrer hat sich am Freitagnachmittag bei einem Selbstunfall am Hauptbahnhof Solothurn schwere Verletzungen zugezogen. Der 40-jährige Schweizer wollte die Rampe beim Gleis 1 hochfahren, kollidierte mit einer Mauer und stürzte.

Er musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei Solothurn am Samstag mitteilte. Der Mann war zum Zeitpunkt des Unfalls betrunken, wie ein Atemalkoholtest zeigte. (sda)