Polizei
Betrüger zahlt in der Solothurner Altstadt mit falschen 100-Euro-Noten

In der Altstadt von Solothurn bezahlte am Dienstagnachmittag ein unbekannter Täter in mehreren Läden Waren mit einer falschen 100-Euro-Note. Die Polizei mahnt zur Vorsicht.

Merken
Drucken
Teilen
Der Täter bezahlte mit falschen 100-Euro-Scheinen. (Symbolbild)

Der Täter bezahlte mit falschen 100-Euro-Scheinen. (Symbolbild)

/AP/MARTIN MEISSNER

Am Dienstag sind bei der Kantonspolizei Solothurn und bei der Stadtpolizei Solothurn im Verlauf des Nachmittags aus mehreren Verkaufsgeschäften Meldungen eingegangen, wonach ein Kunde mit einem gefälschten 100-Euro-Schein Waren bezahlt habe.

Der Täter verschwand jeweils mit dem erhaltenen Retourgeld in unbekannte Richtung. Vom Betrug betroffen sind rund 10 Geschäfte im Perimeter der Solothurner Altstadt, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Sie mahnt zur Vorsicht. (kps)