Solothurner Filmtage

Besucher, Medienvertreter und Helfer stimmen sich ein

Eröffnung der 50. Solothurner Filmtage

Eröffnung der 50. Solothurner Filmtage

Eindrücke vom Eröffnungstag - Besuch im Landhaus

Noch vor der offiziellen Eröffnung der Filmtage vom Donnerstagabend läuft in der Säulenhalle des Landhauses schon einiges.

Seraina Rohrer gibt Interviews, Medienvertreter holen ihre Akkreditierungen ab und halten Sitzungen.

Erste Besucher sind auch schon vor da und planen, welche Filme sie in den nächsten Tagen schauen wollen. Francine und Alfred Bornet aus der Westschweiz sind bis zum 27.Januar in Solothurn. Unbedingt schauen wollen sie den Film «Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern». Die Sprache stellt für das Paar aber ein Problem dar. «Mit Untertiteln geht es.»

Einige Helfer sind vor Ort und stimmen sich auf ihren Einsatz an den Filmtagen ein. Auch sie hoffen, den einen oder anderen Film schauen zu können. 

Meistgesehen

Artboard 1