Kulturfabrik Kofmehl
Benefizkonzert für Verunfallten bringt 12000 Franken ein

Das Benefizkonzert des Solothurner Musikers Mike Stocker in der Kulturfabrik Kofmehl war ein voller Erfolg. Rund 12000 Franken flossen am vergangenen Donnerstagabend in die Kollekte.

Drucken
Teilen
Mike Stocker organisierte das Konzert für seinen Freund.

Mike Stocker organisierte das Konzert für seinen Freund.

Michael Hugentobler

«Ich hätte nicht gedacht, dass wir so viel zusammenbringen», sagt Stocker. Er habe mit 4000 Franken gerechnet, aber nicht mit dem Dreifachen. «Den Zuschauern haben die Konzerte gefallen und ich bekam ein sehr positives Feedback», so Stocker. Die Aktion wirkt offenbar auch noch nach: «Am Montag erhielt ich eine SMS von einem Bekannten, der zwar nicht am Benefizkonzert dabei war, aber trotzdem 200 Franken spenden wollte.»

Über Internet am Konzert dabei

Am Konzert von letzter Woche spielten gleich fünf Bands aus der Region gratis auf, um Geld für ihren Freund Brody Höfling zu sammeln. Höfling war im September in Frankreich auf seinem Motorrad verunfallt. Er hatte eine Hochzeit in Lyon besucht und war auf dem Weg zurück in die Schweiz, als er auf der Autobahn angefahren wurde.

Da ihm in der Krankenkassenpolice eine Zusatzversicherung für Rechtsschutz fehlt, kann er sich nicht gegen die Anwälte des Unfallverursachers in Frankreich wehren, und seine Freunde in Solothurn beschlossen deshalb, zusammen Geld zu sammeln. Höfling konnte das Konzert über Internet im Spital in Basel mitverfolgen. (HUG)