HESO
Bei den Rennsäuli läuft alles rund

Die Rennsäuli der HESO führen abseits der Rennstrecke ein gemütliches Leben. Ihr Besitzer und Trainer Alfred Vogt spricht über seine Tiere und das aufwendige Traning mit ihnen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Rennsäuli im Einsatz

Die Rennsäuli im Einsatz

Hanspeter Bärtschi

Wenn die Säuli an der HESO nicht gerade über die Rennbahn flitzen, wuseln sie in ihrem Gehege im Schanzengraben umher. Alfred Vogt vom Bauernhof Bronnehof im Kanton Aargau, Besitzer und Trainer der Rennsäuli, hält stets ein wachsames Auge auf sie. «Die Tiere sind nun zwischen 40 und 50 Kilo schwer. Als ich mit dem Training begonnen habe, wogen sie um die 20 Kilo», erzählt er. Nach der HESO werde diese Säuli-Truppe noch an einem weiteren Anlass Säulirennen absolvieren, dann seien sie zu schwer. «Schliesslich heisst es ja Rennsäuli und nicht Rennsau», erklärt Vogt schmunzelnd. Dann werden sie zurück auf den Hof gebracht, wo sie sich auf einem rund 2 Hektaren grossen Feld austoben können.

Erfahren Sie mehr über die Rennsäuli von Alfred Vogt und sehen Sie Primör, das Säuli der Solothurner Zeitung im Video.