Kanton Solothurn
BDP gründet in Stadt Solothurn die zweite Ortspartei im Kanton

Vier Jahre nach der Gründung der BDP Solothurn-Lebern befindet sich nun nach Grenchen die Gründung der zweiten Ortspartei Stadt Solothurn auf der Zielgeraden. Präsident soll Christian van den Broeke werden.

Merken
Drucken
Teilen
Blick auf die Altstadt von Solothurn (St. Ursenkathedrale, Kronengasse und Hauptgasse)

Blick auf die Altstadt von Solothurn (St. Ursenkathedrale, Kronengasse und Hauptgasse)

Simon Dietiker

Vier Mitglieder wollen die BDP im Kanton weiter wachsen zu lassen. «Mit Christian van den Broeke (Präsident Solothurn-Lebern), Niklaus Fischer (Vize-Präsident Solothurn-Lebern), Sabrina Stuber und Reto Bolliger steht nun ein Team bereit, das sich freut, inskünftig in der Politik der Stadt Solothurn konstruktiv und lösungsorientiert mitzureden», heisst es in einer Mitteilung.

Bolliger soll im Gründungsvorstand den Posten des Aktuars übernehmen, Stuber wird Beisitzerin.

Aus der Taufe gehoben wird die Ortspartei am Dienstag, 9.September 2014, im Zunfthaus zu Wirthen. Als Tagespräsident amtet Gründungsmitglied der BDP Schweiz und Nationalrat Hans Grunder.