Solothurn

Badisaison geht zu Ende – Hallenbad öffnet mit Verspätung

Die Badi Solothurn blickt auf einen sehr erfolgreichen Sommer zurück.

Die Badi Solothurn blickt auf einen sehr erfolgreichen Sommer zurück.

Am 15. September schliesst in Solothurn das Freibad seine erfolgreiche Badesaison ab. Das Hallenbad in der Pädagogischen Hochschule kann erst mit Verspätung seine Türen öffnen. Die über 40-jährigen technischen Anlagen bieten dem Hochbaumt des Kantons immer häufiger Probleme.

Die Badi Solothurn beendet am 15. September die Badesaison ab. Die Verantwortlichen bitten deshalb alle Besucherinnen und Besucher, die Schlüssel zu Kabinen und Kleiderkästchen bis spätestens am Samstag, 15. September, 19.00 Uhr, an der Schwimmbadkasse abzugeben. Für nicht zurück gegebene Schlüssel verfällt das Depot. In Kabinen und Kästchen zurückgelassene, nicht abgeholte persönliche Gegenstände und Wertsachen werden nach der Schliessung des Bades dem Fundbüro der Stadtpolizei übergeben. Abonnemente müssen nicht retourniert werden, sie können in der Saison 2019 wieder erneuert werden.

«Das Badi- und das Restaurantteam danken allen Badegästen herzlich für ihren Besuch und wünschen eine schöne Herbst- und Winterzeit», heisst es in der Medienmitteilung weiter.

Technikproblem im Hallenbad

Kurz vor Inbetriebnahme des Hallenbades in der Pädagogischen Hochschule ist die Techniksteuerung ausgefallen. Das kantonale Hochbauamt wird alles daran setzen, den Fehler rasch zu beheben, damit das Hallenbad der Öffentlichkeit so schnell wie möglich wieder zur Verfügung steht. Voraussichtlich ab Samstag, 22. September, wird das Hallenbad der Öffentlichkeit zugänglich sein.

(mgt)

Mehr Infos gibt es hier.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1