«Jetzt haben wir in den Bassins 19 Grad, bis morgen werden es 20 sein.» Und nur damit nachgefragt ist: «Die Aare hat 13 Grad.» Brrr – zumindest diese Ansage von Chefbadmeister Alex Inglin ist nicht gerade vielversprechend. Genauso wie die Wetterprognosen, die uns die rechtzeitige Ankunft der Eisheiligen verkünden. Trotzdem: Am Samstag geht die Badi in Solothurn auf.

«Und im Juni, Juli sowie August wird sie neu bis 21 Uhr statt 20 Uhr geöffnet sein, zumindest bei schönem Wetter», spricht Inglin das Ergebnis einer überparteilichen Motion an, die im letzten Sommer die Verlängerung der Öffnungszeiten verlangt hatte.

Jetzt im Mai und auch im September bleibt es zwar bei 19 Uhr, doch die zeitliche Mehrbelastung und die vermehrte Beobachtung des Schwimmbetriebs in der Aare erfordern mehr Personal – so sollen die Badmeister Alex Inglin, Roger Schwägli, Walter Marti und Anton Flückiger Verstärkung durch einen fünften Kollegen erhalten.

Neue Terrasse und neues Gesicht

Acht Wochen Vorbereitungszeit hat das Quartett mitsamt Aushilfen hinter sich, um die Badi auf Vordermann zu bringen. «Seit Mitte März waren rund 50 Personen von 28 Firmen bei uns beschäftigt – sei es mit der Wasseraufbereitung, den Revisionen von Sprungbrettern, Telefonanlagen, Kassensystemen oder auch den Lautsprecheranlagen.

Oben im Restaurant kann sich Wirt Ernst Schär in seiner 14. Saison über eine sanierte Terrasse mit neuen Geländern freuen, aber auch über eine bekannte personelle Verstärkung: Heinz Kiechl, 39 Jahre lang bis 2010 Wirt der Grenchner Badi, wird zu rund 50 Prozent bei Ernst Schär mithelfen. «Mir war es langweilig, und da habe ich mich in verschiedenen Schwimmbädern umgesehen. Solothurn hat mir am besten gefallen», meint Kiechl lachend. Ernst Schär will im Restaurant vor allem seine Thai-Küche im vegetarischen Bereich ausbauen – aber keine Angst: «Einen offiziellen Vegi-Tag wird es in der Badi nicht geben, das käme wohl schlecht an», kennt der Wirt seine Gastig.

Die Eintrittspreise bleiben übrigens unverändert, und die Saisonabonnemente für 70 Franken (Erwachsene) und 30 Franken (Kinder) können heute noch von 12 bis 18 Uhr vor der Badi-Eröffnung an der Kasse gekauft werden. Chefbadmeister Alex Inglin: «Wir konnten mit Zuchwil wieder vereinbaren, dass dort Abo-Inhaber von Solothurn ermässigten Eintritt ins Hallenbad geniessen.»