Region Solothurn

Autoknacker haben rund 20 Mal zugeschlagen

Autoaufbrecher haben auch unverschlossene Autos angetroffen (Symbolbild)

Autoaufbrecher haben auch unverschlossene Autos angetroffen (Symbolbild)

In der Region Solothurn und im Gäu kam es in den vergangenen Tagen zu gegen 20 Fahrzeugaufbrüchen und Diebstählen aus unverschlossenen Fahrzeugen. Entwendet wurden Geld und elektronische Geräte.

Zwischen Sonntag und Heilig Abend kam es in verschiedenen Gemeinden in der Umgebung Solothurn und zu Fahrzeugaufbrüchen. Auch aus Kestenholz im Berzirk Gäu erreichte die Kantonspolizei Solothurn eine Meldung. Wie sie mitteilt, wurden ihr ebenso Diebstähle aus unverschlossenen Fahrzeugen gemeldet.

Insgesamt handelt es sich um rund 20 Fälle. Dabei wurden Geld und elektronische Artikel von noch unbekanntem Wert entwendet.

Wie es bei der Kantonspolizei auf Anfrage heisst, seien noch keine Täter gefasst worden. Auch gebe es keine Verdächtigen.

Der Bevölkerung empfiehlt die Polizei, das Auto stets zu verschliessen und keine Wertgegenstände darin zu lassen. Verdächtige Beobachtungen sollten umgehend über die Nummern 112 oder 117 der Polizei gemeldet werden. Die Erfahrung zeigt, dass solche Meldungen erfolgreich sind und damit mutmassliche Täter angehalten werden.

Meistgesehen

Artboard 1