Solothurn
Autofahrerin kracht in rund zehn Fahrzeuge - wegen Medikamenteneinnahme?

Eine Autolenkerin fuhr in Solothurn am Sonntagabend in mehrere parkierte Fahrzeuge, eine Baustellensignalisation und eine Mauer. Es entstand grosser Sachschaden, sie selbst wurde dabei nicht verletzt. Die Umstände sind noch unklar.

Merken
Drucken
Teilen
Am Auto der Unfalllenkerin entstand Totalschaden.

Am Auto der Unfalllenkerin entstand Totalschaden.

Kapo SO

Eine Autolenkerin fuhr am Sonntag in Solothurn von der Dürrbachstrasse in die Amanz Gressly-Strasse. Dort kollidierte sie mit rund zehn Fahrzeugen, einer Baustellensignalisation und einer Stützmauer. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren 10‘000 Franken.

Das Unfallauto erlitt Totalschaden. Die Frau, eine 68-jährige Schweizerin, blieb unverletzt. Ihren Führerausweis musste sie abgeben. Die genauen Umstände des Unfalls sind noch unklar, die Polizei hat entsprechende Abklärungen eingeleitet. Im Vordergrund steht eine Einnahme von Medikamenten vor der Fahrt. (ckk)