Zum ersten Mal ist es an den Solothurner Filmtagen möglich, für sein Kind den Service eines Hortes in Anspruch zu nehmen. Vorerst allerdings erst von Freitag, 26. Januar bis und mit Sonntag, 28. Januar. Jacqueline Grütter, die Projektverantwortliche der Filmtage sagt dazu: «Immer wieder mal diskutierten wir über die Schaffung eines Kinderhortes. Dies um jungen Eltern den Besuch der Filmtage während des Tages besser zu ermöglichen.»

Auch sei von Seiten der Filmtage-Gäste immer mal wieder nach diesem Angebot gefragt worden. «Als die Solothurner Literaturtage den Hort im vergangenen Jahr zum ersten Mal ins Angebot nahmen, erfuhren wir, dass man dort gute Erfahrungen damit gemacht habe.

Man habe dann zunächst geplant, den Kinderhort während der ganzen Filmtage anzubieten, sei dann aber dazu übergegangen, das erste Mal eine Art Versuchsphase, während des Wochenendes zu ermöglichen.

Professionelle Betreuung

Die Solothurner Kinderkrippe «Glungge» Kontakt wird nun mit ihrem Personal für das Wohl der Kinder sorgen. «Kinderkrippenleiterin Lia Kummer kennt die Filmtage und die Bedürfnisse deren Besucher bestens. Und so sind wir sicher, den Gästen das richtige Angebot machen zu können», so Grütter weiter.

Wer nun also sein Kind zwischen 3 und 12 Jahren während der Filmtage betreuen lassen will, kann ab Freitagmorgen, 26. Januar ab 9 Uhr die Dienste des Kinderhortes in der Jugendherberge im 2. Stock in Anspruch nehmen. Die Kinder werden dort für zweieinhalb Stunden am Stück professionell betreut.

Pro Kind kostet dies 10 Franken. «Es besteht auch die Möglichkeit, sein Kind während des Tages zweimal in den Hort zu bringen», erklärt Jacqueline Grütter noch. Der Hort ist bis und mit Sonntag, 28. Januar von 9 bis 19.30 Uhr geöffnet. Bereits jetzt ist es möglich, einen Platz zu reservieren, jedoch sind spontane Reservierungen – allerdings ohne Platzgarantie - auch während der Filmtage noch möglich

Reservationen: Tel. 076 202 67 41.