Diese wird vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 zur «Arène de Soleure». Die beiden Event-Organisatoren Harri Kunz und Markus Wälti zeigen indoor auf vier Grossleinwänden sämtliche Spiele der Fussball-Europameisterschaft.

Das Ganze wird umrahmt durch die bekannte Nigthstyle-Bar und ein hochstehendes Catering. Der «balcon du foot», der VIP-Bereich für Gruppen bis 200 Personen, bietet beste Aussicht auf das ganze Geschehen. Harri Kunz: «Mit unserem Public Viewing wollen wir nicht nur eingefleischte Fussballfans ansprechen, sondern alle Sport- und Event-Begeisterten. Denn neben den spannenden Matches kommen sowohl die Kulinarik als auch Party-Begeisterte nicht zu kurz. So werden zum Beispiel DJs die Reithalle zum Beben bringen.»

So wirds in der Reithalle aussehen.

So wirds in der Reithalle aussehen.

Die grösste Neuerung beim Public Viewing von «So geht Fussball» ist der «Jardin de la Victoire». Bei schönem Wetter wird der Aussenbereich hinter der Reihalle in ein Event-Gelände verwandelt. Auf der LED-Grossleinwand können die Spiele verfolgt werden, während man gemütlich im Bistro französische Spezialitäten geniesst oder Petanque spielt. Und auch für die Kleinen ist gedacht: im Kinderparadies verweilen die Kinder, während die Eltern dem Fussball frönen.

Ideale Spielzeiten

«Diese neue Public Viewing-Eventart sucht seinesgleichen», betont Organisator Kunz. Wetterunabhängig würden die Spiele im Innen- oder Aussenbereich gezeigt. Die Spielzeiten von 15, 18 und 21 Uhr seien ideal, um auch die Lärmemissionen im Aussenbereich in Grenzen zu halten: «Um 23 Uhr ist hier jeweils definitiv Lichterlöschen», so Harri Kunz. (mgt)

Tickets für die Arène de Soleure gibts ab Ende Februar unter der Website www.sogehtfussball.ch