Während in der Villa 41 der Bau einer Jurte im Zentrum stehen wird, werden die Teilnehmer des Spieplatzes Güggi zu Stadtindianer ernannt.

Auf dem Tannenweg-Spielplatz hat der Ferienspass unter Leitung von Anna-Rita Wyss bereits diese Woche begonnen. So tauchen die Kinder in die Geschichte des «Zauberers von SoWe» ein - und mehr noch: werden selbst Teil davon. In täglichen Happen trägt «Nonno» Matthias die Geschichte vor und lässt die Kinder entscheiden, welchen weiteren Verlauf sie nimmt.

Doch rund um die Geschichte des Zauberers wird auch gebastelt, geklebt, geschliffen und gestaltet. Die Resultate lassen sich am Freitag um 15 Uhr in einer theatralischen Schlussvorstellung am Tannenweg bewundern. (ak)