Solothurn
Am Sonntagsverkauf in Solothurn «zog» nicht nur die Bise

Trotz Bise und Schneetreiben war der Sonntagsverkauf in Solothurn relativ erfolgreich. Viele Kundinnen und Kunden trotzten dem Winterwetter und gingen auf Shoppingtour.

Wolfgang Wagmann
Drucken
Teilen
Sonntagsverkauf in Solothurn
14 Bilder
Frau zeigt Bein - packt es aber ein
Heisse marroni waren begehrt
Sie haben gross eingekauft
Trotz Schnee gabs Leute in Solothurn am Sonntagverkauf
Gut eingepackt
Der alle anzieht
Die Bise war garstig (Foto Wolfgang Wagmann)
Glphwein muss sein
Nette Kundinnen und Nette bedieinung
Tatsächlich Schnee (Foto Wolfgang Wagmann)
Er freut sich aufs warme Daheim
Viele Plätze waren am Nachmittag in den Gratis-Parkhäusern nicht mehr zu haben
Gibts noch wärmere Jacken Foto Wolfgang Wagmann)

Sonntagsverkauf in Solothurn

Die Kundin aus Zürich war extra nach Solothurn gekommen. „Toll ist es hier", schwärmt sie im Fachgeschäft und lässt einige Hunderter liegen. Kein Einzelfall, französisch war in den Gassen zu hören, die Solothurner waren eher in der Unterzahl. Dafür standen die auswärtigen Besucher Schlange beim Cheschtene-Muni - heisse marroni waren der Renner.

Gratisparking zog

Rund 70 Geschäfte hatten in der Solothurner Einkaufszone in der bartocken Altstadt geöffnet. Mit einem Wettbewerb und Gratisparkieren in allen drei Stadt-Parkhäusern wurde zwischen 11 und 18 Uhr das Shopping-Erlebnis zusätzlich attraktiviert. In Solothurn war der gestrige Sonntagsverkauf der zweite des Jahres, zwei weitere sind am dritten und vierten Adventssonntag vorgesehen.

Aktuelle Nachrichten