Solothurn
Am Abendspaziergang wird gezeigt, wie die bunten Flechten die Stadt erobern

Die Naturforschende Gesellschaft des Kantons Solothurn lädt zu ihrer Jahresexkursion ein.

Merken
Drucken
Teilen
Wie sich die bunten Flechten in Solothurn ausbreiten.

Wie sich die bunten Flechten in Solothurn ausbreiten.

Am Montag zeigt Christoph Scheidegger von der eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft auf einem Abendspaziergang Flechten, die auf Stadtgebiet wachsen. Der Mauer-Schönfleck und die Mittlere Dotterflechte sind dabei nur zwei der über 100 Flechtenarten, die die Mauern mit Farbtupfern schmücken. Als Überlebenskünstler besiedeln sie die verschiedenen Standorte im Laufe von Jahrzehnten: Mauerkronen und –sohlen, der Stamm einer Linde oder einer Platane, oder Beton- und Bruchsteinmauern stellen für Flechten gänzlich verschiedene Lebensräume dar, die von spezialisierten Arten besiedelt werden. Der Spaziergang führt in die Formenvielfalt und Lebensweisen von Flechten ein und zeigt auf, wie die Vielfalt der Flechten gefördert und ihre Lebensräume erhalten werden können. (mgt)

Abendspaziergang Am Montag von 17.30 bis 19 Uhr. Treffpunkt Hauptbahnhofplatz (vor McDonald’s). Verschiebedatum bei schlechter Witterung: Montag, 25. September. Wetterinfo (heute ab 10 Uhr): Tel. 062 212 79 19 oder auf der Homepage des Veranstalters: www.ngso.ch