Solothurn
Als Taschendieb an der Aare unterwegs: Polizei nimmt Algerier fest

Dank Hinweisen von Passanten konnte die Kantonspolizei Solothurn in der Nacht auf Sonntag in Solothurn einen mutmasslichen Taschendieb anhalten. Der Algerier wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Drucken
Teilen
Die Polizei sucht noch weitere Geschädigte. (Symbolbild)

Die Polizei sucht noch weitere Geschädigte. (Symbolbild)

Thinkstock

Am Samstagabend, zwischen 21 bis 23 Uhr, gingen bei der Kantonspolizei Solothurn mehrere Meldungen ein, dass sie im Bereich Kreuzackerquai/Rötiquai in Solothurn von einem unbekannten Mann bestohlen worden sind.

«Aufgrund einer übereinstimmenden Täterbeschreibung der Geschädigten konnte im Verlauf der eingeleiteten Fahndung am Rötiquai ein Mann angehalten werden, welcher mit dem Signalement übereinstimmte», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Beim mutmasslichen Täter konnte diverses Diebesgut festgestellt werden. Der 23-jährige Algerier wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Gibt es weitere Geschädigte?

Es ist nicht auszuschliessen, dass der festgenommene Mann für weitere Diebstähle oder Diebstahlversuche in der Stadt Solothurn verantwortlich ist. In diesem Zusammenhang bittet die Kantonspolizei Solothurn geschädigte Personen, die bis anhin noch keine Strafanzeige eingereicht haben, sich mit ihr in Verbindung zu setzen, Telefon 032 627 71 11. (kps)

Aktuelle Nachrichten