Solothurn
Alain Bersets Chauffeuse kommt zur Stadtpolizei Solothurn

Die persönliche Fahrerin von Micheline Calmy-Rey und Alain Berset hat den Dienst beim Bund quittiert. Sarah Giger zieht es zurück zur Polizei. Ab Juni wird sie im Korps der Stapo arbeiten.

Merken
Drucken
Teilen
Nach acht Jahren zieht es Giger nun wieder zurück in den Polizistenalltag. (Symbolbild)

Nach acht Jahren zieht es Giger nun wieder zurück in den Polizistenalltag. (Symbolbild)

Oliver Menge

Es sei damals ein spontaner Entscheid gewesen, sich als Bundesrats-Chaffeuse zu bewerben - «eine einmalige Chance», wie sie rückblickend sagt. Und so wurde Sarah Giger nach ihrer Tätigkeit bei der Polizei in Biel zur persönlichen Fahrerin von Micheline Calmy-Rey und von Alain Berset.

Nach acht Jahren zieht es Giger nun wieder zurück in den Polizistenalltag. «Im Herz bin ich trotz dieser einmaligen Chance immer Polizistin geblieben», sagt sie. Ab 1. Juni zählt sie zum Korps der Solothurner Stadtpolizei. «Ich freue mich auf das neue Gebiet und auf die Herausforderungen hier», so Giger weiter.

Und auch wenn sie weiss, dass der Wiedereinstieg nicht einfach wird: «Ich gebe alles.» Dies dürfte nach der verantwortungsvollen Aufgabe im bundesrätlichen Dienst kaum jemand bezweifeln. (ak)