Am Donnerstagabend lärmten nicht nur die Fussballfans auf dem Solothurner Dornacherplatz. Nein, in der unmittelbaren Nähe des Public Viewings krachte gegen 19.00 Uhr ein Autofahrer in eine Ampel.

Während diese nach dem unliebsamen Zusammenstoss arg mitgenommen aussah, blieb der besagte Autolenker unverletzt. «Es waren keine Sanitäter nötig», bestätigt Astrid Bucher, Mediensprecherin der Kantonspolizei Solothurn, auf Nachfrage. 

Zum Unfall kam es, weil der Lenker abgelenkt war. Zeugenaussagen, dass der Fahrer mit dem Handy hantierte, bestätigen sich allerdings nicht. Laut der Kantonspolizei suchte der Autolenker etwas im Auto.

Die umgefahrene Ampel in Solothurn wird repariert

Die umgefahrene Ampel in Solothurn wird repariert

Bereits am Donnerstagabend wurde das Reparieren der Ampelanlage in die Wege geleitet. Auf der gesamten Kreuzung wurde die Anlage abgestellt. Der ramponierte Mast wird noch am Freitag ersetzt, wie es beim Amt für Verkehr und Tiefbau auf Anfrage heisst. (ajs/ldu)

Die Polizeibilder vom Juni 2018: