Solothurn

84 Aussteller präsentieren sich an der Messe «Natürlich im Chloschter»

Die Vielfalt der Pflanzen – einer der Schwerpunkte von «Natürlich im Chloschter».

Die Vielfalt der Pflanzen – einer der Schwerpunkte von «Natürlich im Chloschter».

Zum zweiten Mal findet am Wochenende im Kapuzinerkloster die Messe «Natürlich im Chloschter» statt.

Natur pur für Zunge, Gaumen und Magen, für alle Sinne, zum Anziehen, zum Einreiben. Natur pur in Garten, Haus und Wohnung. Altes, überliefertes Handwerk schafft Neues für den Menschen von heute. Produkte von Könnern für Kenner. All dies findet man bei «Natürlich im Chloschter».

Die Messe der Schweizer Kleinproduzenten findet am 5. und 6. Oktober zum zweiten Mal im Kapuzinerkloster statt. Die Zahl der Aussteller und die Vielfalt der Angebote machen «Natürlich im Chloschter» zur grössten Messe handwerklicher Schweizer Kleinproduzenten, wie Organisator Urs Bucher sagt.

Mit Vielfalt und in alter Tradition

84 Aussteller belegen die weitläufige Anlage des Klostergartens und die klösterlichen Innenräume. Wo früher Mönche im Einklang mit der Natur lebten und ihre Nahrung herstellten, zeigen an der Messe heutige Kleinproduzenten ihre Produkte, die sie mit teils uralten Verfahren in hoher Qualität herstellen. Örtlichkeiten und Ausstellung passen einmalig gut zueinander.

Enorm dabei die Vielfalt an natürlich hergestellten Nahrungs- und Genussmitteln. So etwa Kaffee, Tee, Kräutermischungen, Schokolade und weitere Köstlichkeiten, dabei auch Käse und Fleischprodukte, die sich auf kunsthandwerklich hergestelltem Geschirr gut machen. Im Weiteren auch Anziehendes zum Anziehen und Accessoires wie Schals und Taschen. Vielfach verschmelzen Können und Kunst zur Einheit, was auch bei Einrichtungsgegenständen wie Möbeln und Wohnaccessoires auffällt.

Wer über einen Garten verfügt, kann viel beitragen, die Vielfalt an Pflanzen zu erhalten. Wie das geht, zeigt die Sonderschau «Garten» während der gesamten Öffnungszeit der Ausstellung. Zwölf Kleinunternehmer, alle ausgewiesene Fachleute, geben ihr Fachwissen weiter. Da gibt es viel Pflanzenkundliches zu erfahren, auch viel über Imkerei und Schmetterlinge, Perma-Kultur und Solar-Trockner.

Hochprozentiges ist während der ganzen Ausstellung ebenfalls zu sehen. Zusätzlich findet eine Sonderschau «Schweizer Spirituosen» am Samstag von 18 bis 22 Uhr statt. Zehn Destillerien stellen ihre Kreationen vor und erklären die Unterschiede zwischen ihrer individuell hergestellten «Massarbeit» und industriell hergestelltem Hochprozentigem. (mgt)

«Natürlich im Chloschter» Samstag und Sonntag, 5. und 6. Oktober, jeweils 10 bis 18 Uhr.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1