Bike Days Solothurn
23 000 Besucher liessen sich die Solothurner Bike Days nicht entgehen

Trotz dem wechselhaften Wetter zogen die Bike Days 23 000 Zuschauer an. Veranstalter und Aussteller ziehen eine positive Bilanz und wagen bereits einen Blick auf nächstes Jahr.

Merken
Drucken
Teilen
Die BikeDays in Solothurn zogen über 23 000 Zuschauer an.

Die BikeDays in Solothurn zogen über 23 000 Zuschauer an.

Manuel Stettler

23 000 Zuschauer liessen sich die Solothurner Bike Days nicht entgehen. Damit waren es zwar gleich viele wie letztes Jahr, jedoch bei weit schönerem Wetter im Vorjahr. Der Medienbeauftragte Maurus Strobel zeigte sich hoch erfreut über den Zuschaueraufmarsch. «Damit habe ich nicht unbedingt gerechnet», erklärt er gegenüber Radio 32. Der Samstag und am Freitag habe das Wetter nicht wirklich mitgespielt. Aber es habe sich gezeigt, dass dieses Velofestival so viele «Aufhänger» habe, dass die Leute trotzdem kommen.

Ein Muss für die Branche

An der grössten Velomesse zogen auch die Aussteller eine positive Bilanz. «Die Bike Days sind ein Muss für alle in der Branche. Wir hatten drei Tage lang ständig Besucher, es war wirklich toll und wir werden
nächstes Jahr einen viel grösseren Stand brauchen», sagt Andreas Ackermann von Big Friends. Auch der Auch OKPräsident Erwin Flury ist zufrieden mit der fünften Austragung der Bike Days, die ohne Zwischenfälle verliefen. «Die Premieren Eliminator-Rennen und Highest Air Contest sind sehr gut angekommen und wir werden das Programm der Bike Days auch für das nächste Jahr weiterentwickeln», so Flury.

Die nächsten Bike Days finden vom 9.-11. Mai 2014 in Solothurn statt. (mru)