Solothurn
21-jähriger Autolenker kollidiert mit «Bipperlisi» – verletzt wurde niemand

In Solothurn kollidierte am Dienstagabend ein Personenwagen mit einer Zugkomposition der Aare Seeland Mobil-Bahn. Das Auto wurde dabei zwischen dem «Bipperlisi» und einer Lichtsignalanlage eingeklemmt. Verletzt wurde niemand. Der Unfall verursachte grössere Verkehrsbehinderungen.

Drucken
Teilen
Bipperlisi Unfall Solothurn

Bipperlisi Unfall Solothurn

Kapo SO
Verletzt wurde beim Unfall niemand. Es kam jedoch zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

Verletzt wurde beim Unfall niemand. Es kam jedoch zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

Kapo SO

Am Dienstagabend, 18. Februar 2020, gegen 17.20 Uhr, ereignete sich im Baseltorkreisel in Solothurn eine Kollision zwischen einem Personenwagen und einer Komposition der Aare Seeland Mobil-Bahn (Bipperlisi). Das schreibt die Kantonspolizei in einer aktuellen Mitteilung. Dabei wurde ein Auto zwischen dem Zug und einer Lichtsignalanlage eingeklemmt. Der 21-jährige Autolenker wurde dabei nicht verletzt und er konnte sich selbständig befreien. Während der Unfallaufnahme sowie den Bergungsarbeiten kam es zu grösseren Verkehrsbehinderungen. Der Unfallhergang wird polizeilich untersucht. (kps)

Aktuelle Nachrichten