«Die Besucherzahlen und die über 3000 verkauften Bilder bewegen sich in etwa auf Vorjahresniveau», erläutert Ausstellungsmacher Peter-L. Meier auf Anfrage. Schätzungsweise rund 25 000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland lockte der 15. Schweizer Kunst-Supermarkt während der letzten zwei Monate nach Solothurn.

Vom Laien bis zum Kunstkenner

Besucherinnen und Besucher waren Kunstkenner, Kunstliebhaber aber auch viele Laien aus jeder Altersgruppe. Dekorative Kunst für den Wohnbereich, aber auch eher anspruchsvolle Werke fanden ihre Käufer im breiten Publikum. Gefragt waren moderne und abstrakte Kunst, aber auch gegenständliche Abbildungen oder Landschaften. Rund jeder 10. Besucher verliess die Ausstellungshalle in der Solothurner Vorstadt mit einem Bild unter dem Arm. Im Durchschnitt wurde pro Künstler ein Umsatz von über 10000 Franken erzielt.

Es geht weiter

Kaum ist der 15. Schweizer Kunst-Supermarkt zu Ende, läuft bereits die Ausschreibung für die 16. Ausgabe des nationalen Kunst-Events. Eröffnung wird am 12. November 2015 in der RothusHalle in Solothurn sein. Interessierte Künstlerinnen und Künstler können die Teilnahmebedingungen entweder im Internet herunterladen (www.kunstsupermarkt.ch) oder sich direkt bei den Organisatoren, Kunst-Supermarkt c/o Rothus AG, Schöngrünstrasse 2, 4500 Solothurn melden.