Gampelen

Solothurner Rentner stirbt beim Baden im Neuenburgersee

Neuenburgersee

Neuenburgersee

Ein 69-jähriger Mann aus dem Solothurnischen ist am Dienstagabend beim Baden im Neuenburgersee verstorben. Die Kantonspolizei Bern barg den Leichnam am späten Abend aus dem 2.50 Meter tiefen Wasser. Der Mann starb eines natürlichen Todes.

Der Mann war um etwa 18.30 Uhr von einem Campingplatz in Gampelen aus baden gegangen. Als er nach anderthalb Stunden noch immer nicht zurückgekehrt war, schlug eine Angehörige Alarm. Die Seepolizei Bielersee fand den Leichnam nach einer Suchaktion um etwa 22.45 Uhr rund 700 Meter vom Ufer entfernt.

Der Mann starb eines natürlichen Todes, wie die Kantonspolizei Bern und die Staatsanwaltschaft am Mittwoch bekanntgaben. Sie beriefen sich auf die Ermittlungen. So habe das Wasser keinen Einfluss auf den Tod des Mannes gehabt.  (san)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1