Die Nationalmannschaftsausscheidung F1E (Segelflugmodelle mit Magnetsteuerung) wurde in Wikartswil BE von der Modellfluggruppe Rüttenen durchgeführt. Altmeister Kurt Bleuer belegte bereits dort vor einem beachtlichen Feld von Mitkonkurrenten den ersten Rang. Zweiter wurde Michael Bleuer und vierter Heinz Bleuer.

Kurt Bleuer liess nichts anbrennen und flog als einziger Pilot an diesem Tag fünf Maximalflugzeiten von 4 Minuten.

Wegen Nebel verschoben

Letztes Wochenende fand dann die Schweizermeisterschaft in dieser Kategorie in Wikartswil statt, die zuvor zweimal wegen Nebel verschoben werden musste. Diesmal konnte bei sonnigem Wetter geflogen werden. Die Sonne schien ganz besonders für die erprobten Rüttener Wettbewerbspiloten. Heinz Bleuer wurde Schweizermeister, Kurt Vize-Schweizermeister.

Die beiden setzten sich im Stechen gegen die starken Piloten René Pfister (MV Dübendorf) und Andreas Tschanz (MV Bern) durch. Michael Bleuer beendete den Wettbewerb auf Rang 6. Kurt und Michael Bleuer führen die Rangliste der Ausscheidungsfliegen für die Nationalmannschaft 2012 souverän an. Ebenfalls noch dabei: Heinz Bleuer. (RSP)