Personen wurden beim Unfall um 15.45 Uhr nicht verletzt. Drei Personen mussten jedoch zur Kontrolle ins Spital. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 10'000 Franken, wie die Solothurner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte.

Der 73-Jährige musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Er war zuerst aus unbekannten Gründen mit dem Heck eines voraus fahrenden Autos kollidiert.

Er fuhr weiter und geriet nach einem Kreisel auf die Gegenfahrbahn. Dort konnte ein entgegenkommendes Auto aufs Trottoir ausweichen und einen Zusammenstoss verhindern.

Zurück auf der eigenen Fahrbahn streifte der Rentner ein weiteres Fahrzeug, bevor er schliesslich mit dem Heck eines dritten voraus fahrenden Personenwagens kollidierte. Bei dieser Kollision kippte das Auto des Unfallverursachers aufs Dach - und es kam zum Stillstand.