Kirche
Reformierte zahlen weiter eine halbe Million für TV-Sendung

Die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn zahlen weiterhin 50'000 Franken jährlich ans französischsprachige Kirchenfenster Teléglise. Mit 174 Ja und ohne Gegenstimme hat die Synode am Dienstag den Kredit für die nächsten drei Jahre gutgeheissen.

Merken
Drucken
Teilen
Diskussionsrunde bei Sendung Teléglise

Diskussionsrunde bei Sendung Teléglise

Screenshot Teléglise

Teléglise gehört zum zweisprachigen Regionalfernsehen Telebielingue, das von der Landeskirche seit 2001 unterstützt wird. Synodalratspräsident Andreas Zeller hob die journalistische Qualität des Kirchenfensters hervor und sprach von einem gelebten Zeichen für die Zweisprachigkeit der Berner Landeskirche.

An der Wintersynode im Berner Rathaus kommen am Dienstag und Mittwoch auch der Voranschlag und die Finanzplanung zur Sprache. Die Parlamentarier beschäftigen sich zudem mit der kirchlichen Energiestrategie und erörtern kleinere Aktualisierungen der Kirchenordnung, wie die Medienstelle der Kirchen bekanntgab.